Home / Projekte & Aktuelles / Detailansicht

Großer Erfolg der 2PA: Finanzführerschein im Distance-Learning

Der Corona-Lock-Down hat SchülerInnen und LehrerInnen das Leben nicht einfacher gemacht. Im Gegenteil! Von heute auf morgen wurde der Unterricht von der Schule ins Internet verlegt. Aber in der Not setzt man oft Energien frei und bringt Leistungen, die man zuvor gar nicht für möglich gehalten hat. So war es auch bei der 2PA.

Die 2PA gehörte zu einer Pilotklasse, die mit einigen anderen Wiener Berufsschulklassen den Finanzführerschein absolvieren sollte. Die fünf Module waren als drei herkömmliche Unterrichtsmodule und zwei Online-Module geplant. Wobei ursprünglich auch die zwei Online-Kurse in der Schule von einer Lehrerin bzw. einem Lehrer betreut gewesen wären.

Für die 2PA hat das erste Präsenzmodul Anfang März, knapp vor dem Lock-Down, stattgefunden. Dann kam der Lock-Down und vier Module waren noch offen. Aber gerade in Zeiten des Lock-Downs und der damit verbundenen Einkommensverluste vieler BürgerInnen, ist die Finanzbildung besonders wichtig. So haben Frau Kühler-Kosztolanszky, Frau Steinmann (beide Fonds Soziales Wien) und Elisabeth Schurad (AWL Lehrerin der 2PA) an der Durchführung des Finanzführerscheins festgehalten, das Konzept überarbeitet und die vier offenen Kurse im Distance-Learning durchgeführt.

Für die SchülerInnen war diese Umstellung nicht leicht, es waren auch andere Unterrichtsfächer im Distance-Learning zu absolvieren, manchmal wollte der Computer und manchmal das Internet nicht mitmachen. Zudem mussten sich die SchülerInnen die Kursinhalte viel selbstständiger erarbeiten – waren doch die Rückfragemöglichkeiten eingeschränkt, weil Frage und Antwort über die Lernplattform zeitlich auseinanderlagen. Wegen der unterschiedlichen Diensteinteilungen der SchülerInnen in der Apotheke war eine gemeinsame Videokonferenz nicht möglich. Letztendlich haben sich die SchülerInnen bravourös durch die Module durchgekämpft, die Kursinhalte selbstständig erarbeitet. Die ganze Klasse hat mitgemacht und schlussendlich konnten beinahe alle SchülerInnen den Finanzführerschein absolvieren.

Die Preisverleihung, die zu Schulschluss in der Arbeiterkammer im Rahmen eines feierlichen Festaktes geplant war, konnte auf Grund der Corona-Maßnahmen nicht stattfinden. Aber auch hier macht Not erfinderisch. Frau Kühler-Kosztolanszky und Frau Steinmann erklären sich kurzerhand bereit, zweimal in die Schule zu fahren (die Klassen wurden ja geteilt nach dem Prinzip der Ausdünnung unterrichtet) und übergaben den Finanzführerschein gemeinsam mit einer Goody -Bag vor Ort. So konnten die großartigen Leistungen der SchülerInnen doch noch gebührend gewürdigt werden. Als erster Wiener Schüler erhielt Nouri Al Jwabreh den Finanzführerschein überreicht. Die 2PA ist auch die erste und bisher einzige Klasse einer Wiener Berufsschule, die den Finanzführerschein erfolgreich absolviert hat.

Aktuelles und Projekte
aus der BSHR