Home / Projekte & Aktuelles / Detailansicht

Tote Frauen Lügen Nicht

[if gte mso 9]><xml> <o:OfficeDocumentSettings> <o:AllowPNG></o:AllowPNG> </o:OfficeDocumentSettings> </xml><![endif]

Die Klasse 2 AL des Lehrgangs Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/in stellte vom 19. November bis 21. November 2018 an der Berufsschule für Handel und Reisen in ihrer Präsentation Tote Frauen Lügen Nicht die Lebensgeschichten von 5 außergewöhnlichen Frauen vor.

Die Eröffnung fand am 19. November um 12 Uhr mit einer Rede statt. Die „erlesenen“ Frauen,

  • Rosie the Riveter

  • Christine Nöstlinger

  • Annemarie Schwarzenbach

  • Sophie Scholl und

  • Anne Frank

wählte die Klasse wegen ihrer jeweiligen packenden Lebensgeschichten und dem Schatten des Zweiten Weltkrieges, der sie alle verbindet, aus.

Das Projekt wurde von den Schüler/innen eigenständig erarbeitet, zusätzlich fand an der Universität Wien ein Recherche-Kurs statt.

Für die Ausstellung stand der Klasse ein großzügiges Budget zur Verfügung, mit dem sämtliche benötigte Utensilien und die Verpflegung der geladenen Gäste abgedeckt wurden.

Aktuelles und Projekte
aus der BSHR