top of page

Home / Projekte & Aktuelles / Detailansicht

Verleihung des Österreichischen Umweltzeichens

Nachhaltigkeit punktet an österreichischen Schulen


Am 18. September 2023 wurde der Berufsschule für Handel und Reisen zum zweiten Mal das österreichische Umweltzeichen im Bundesministerium für Klimaschutz verliehen.


Bildungseinrichtungen, die mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert werden, stehen für nachhaltiges Wirtschaften und umweltbewusstes Handeln. Das Gütesiegel schafft Strukturen, um Umwelt, Gesundheit und Bildungsqualität bestmöglich in den Schulalltag zu integrieren.


Die nachhaltigen Maßnahmen, die von den Bildungseinrichtungen gesetzt werden, orientieren sich alle an der Richtlinie UZ 301 des Österreichischen Umweltzeichens. Innerhalb dieses Rahmens gibt es aber vielfältige und kreative Wege der Umsetzung, die auch bis in die Schulklassen reichen und auf spielerische Weise den bewussten Umgang mit Nachhaltigkeit vermitteln.


Klimaschutzministerin Leonore Gewessler zur Verleihung: „Eine gute Ausbildung von Schülerinnen und Schülern ist die beste Versicherung für unsere gemeinsame Zukunft. Dazu gehört natürlich auch das Wissen über unseren Planeten, unsere Umwelt und unser Klima. Es ist eine schöne Entwicklung, dass fachübergreifende Projekte zu Klima- und Umweltschutz immer häufiger im Lehrplan integriert werden. Und es ist natürlich auch gut und wichtig, dass die Schulen selbst Vorbild sind und vorangehen: Beim Energiesparen genauso wie bei der nachhaltigen Beschaffung.“


Auch Bildungsminister Martin Polaschek zeigt sich beeindruckt vom Engagement, das die Direktoren, Lehrkräfte aber auch Schüler:innen selbst in den Bildungseinrichtungen zum Thema Umweltschutz leisten: „Mein Ziel ist es den Energieeffizienz- und Nachhaltigkeitsgedanken im gesamten Bildungsbereich noch stärker zu verankern. Dabei haben wir einerseits mit unserem Programm ‚Energie:bewusst‘ zahlreiche Initiativen zur Sensibilisierung für mehr Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ins Leben rufen können. Andererseits prüfen wir auch an den Schulen und im Schulbau, wo wir noch energieeffizienter und nachhaltiger arbeiten können. Das Umweltzeichen ist hier eine bereits bestehende wichtige Initiative, um besonders nachhaltige Schulen auszuzeichnen. Ich danke allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften für ihr Engagement und ihre kreativen Ideen.“


Die Urkunden wurden von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, BA und Bildungsminister Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek an Direktor Dipl.-Päd. Günter Moser, BEd, MA, den Kolleginnen Mag. Helene Öttl, BEd und Prof. Alexandra Propst übergeben.


Wir sind mega stolz!!! Ein großes Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben!!!


Copyright: BMK_Viktoria Miess


Comentarios


Aktuelles und Projekte
aus der BSHR
Nach Branchen filtern
bottom of page